069-58607510 DE DE

Menü

SSL
Google Zertifizierter Händler

Backöfen

Stimmungsbild

Backofen

Brandheiß und total im Trend liegend ist der autarke Backofen im Hochschrank auf Augenhöhe. Unter anderem ist auch die klassische Einbauvariante von Backofen ein richtiger Küchentrend. Allerdings gibt es hier auch einige Punkte zu beachten.

Braten und Backen leicht gemacht - Ein Backofen für jedermann

Der Backofen gehört neben dem Kühlschrank zu den meist benutzten Küchengeräten. Von Einbau-, Stand-, Dampfbacköfen bis zu Kombibacköfen mit Mikrowelle sind Ihrer Kochfantasien keine Grenzen gesetzt. Der Backofen ist unabhängig vom Kochfeld und verfügt über eigene Bedienelemente. So kann er separat in eine Küche integriert werden. An dieser Stelle können Sie beispielsweise unterschiedliche Hersteller frei kombinieren. Wie wäre es mit einem AEG Backofen und einem Miele Kochfeld, die ganz unabhängig voneinander funktionieren. Beim Herdset ist das schon eine andere Geschichte.

mehr lesen>

 

 

   
 
  Backofen: komfortable Lösung für Backen und Braten           Pyrolyse – Backofen reinigen leicht gemacht
Filter
Luftschallemission
  1. 31-40 (6)
  2. 41-50 (32)
  3. 51-60 (9)
Energieeffizienzklasse
  1. A (147)
  2. A+ (92)
  3. A++ (1)
  4. B (7)
Jahresenergieverbrauch
  1. 0-50 (1)
Preis
Filter
Aufsteigende Sortierung einstellen
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 12 von insgesamt 249

Aufsteigende Sortierung einstellen
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 12 von insgesamt 249

Wie bereits zu Beginn des Textes erwähnt, können durch die vorteilhafte Position im Hochschrank Backöfen auf Augenhöhe eingebaut werden. Somit haben Sie die Speisen besser im Blick und müssen sich nicht jedes Mal bücken, um diese in den Ofen zu schieben. Wen es um den Aufstellungsort geht, finden diese Backöfen ihren Platz in der Küchenzeile und sind in der Regel nicht freistehend. Die frei stehenden Öfen sind grundsätzlich klein und eignen sich für die Zubereitung von kleineren Essensmengen.

 

Falls Sie mehrere Gerichte gleichzeitig im Ofen haben wollen, achten Sie auf ein größeres Innenvolumen und eine entsprechende Ofenbreite. Nach der EU-Einbaunorm ist die Durchschnittsbreite beim Backofen 60 cm. Benötigen Sie mehr Innenvolumen, achten Sie auf einen größeren Durchmesser. Der Backofen ist bezüglich der Heizart entweder als Elektro-, Gas- oder Induktionsbackofen erhältlich. Gasbacköfen sind heute eher selten zu finden. Durch den Gasbetrieb ist die Stärke der Hitze kaum regulierbar, was viele Verbraucher bemängeln. Die innovativen Induktionsbacköfen gibt es erst seit 2014. Diese ähneln den Elektrobacköfen und sind um die Induktion erweitert. Im Prinzip wird die Technik von Induktions-Herdplatten auf den Ofen übertragen. Eine schnelle Aufheizung und eine gleichmäßige Wärmeverteilung, für gute Backergebnisse, zeichnen einen Induktionsbackofen aus. Worauf Sie bei einem Induktionsbackofen achten sollten, ist spezielles Geschirr – um auch tatsächlich diese Backergebnisse zu erzielen. Grundsätzlich sind alle metallischen und magnetisierbaren Gefäße geeignet. Elektrobacköfen sind die klassischen Modelle, die mit Strom betrieben werden und in der Regel Heizspiralen zum Aufheizen nutzen. Hier stehen Ihnen unterschiedliche Arten von Heizmethoden zur Verfügung. Allgemein wird unterschieden zwischen:

 

  • Backofen mit Ober- und Unterhitze: Bei diesen Modellen werden nach Bedarf Decke und Boden des Ofens unabhängig voneinander beheizt.
  • Backofen mit Grill: Bei diesem wird mit Hilfe einer oberen Heizspirale Ihre Speise intensiv von oben beheizt. Beim Backen sollten Sie darauf achten, dass das Modell zusätzlich über eine Umluft-Funktion verfügt, damit Ihr Essen nicht dabei anbrennt.
  • Backofen mit Umluft: Bei diesem Modell ist ein Ventilator im Inneren vorhanden, der die erhitzte Luft gleichmäßig verteilt.
  • Backofen mit Heißluft: Bei dieser Heizart werden anstatt von oberen und unteren Heizspiralen Ringheizkörper eingesetzt. Hierbei spielt der integrierte Ventilator eine wichtige Rolle. Vor dem Ventilator ist der Ringheizkörper angebracht. Dieser wird aufgeheizt und der Ventilator verbreitet dadurch die warme Luft gleichmäßig im Inneren. Bei diesem Prinzip erfolgt das Aufheizen wesentlich schneller.

 

Ausstattung und Funktionen

Der innovative Backofen verfügt nicht nur über praktische Programme und Beheizungsarten, sondern auch über eine besondere Ausstattung. Hierzu zählen eine Kindersicherung oder ein Hitze-Schutz-Fenster, ein digitales Display und ein integriertes Kühlgebläse. Eine tolle Bereicherung für den Backofen ist das integrierte Reinigungssystem, dass mühsames Schrubben überflüssig macht. Unter anderem sind bei einem neueren Backofen Funktionen wie Schnellaufheizung, Zeitschaltautomatik, Bratenthermometer oder Kurzzeitwecker erhältlich.

 

Integrierte Reinigungsarten

Jeder moderne Backofen besitzt eine integrierte Reinigungsfunktion. Es sind drei Reinigungsarten bei einem Backofen zu unterscheiden, und zwar die Reinigung mit Pyrolyse, Katalyse und EasyClean Option. Die letztere Reinigungsoption wird von unterschiedlichen Herstellern anders genannt, bezeichnet aber immer das Gleiche. Neff benutzt den Namen EasyClean, bei Siemens und Bosch heißt die Option ecoClean, Miele nennt sie PerfectClean usw. Hierbei handelt es sich um eine spezielle emaillierte Beschichtung des Backinneren. Diese spezielle Beschichtung erleichtert die Reinigung wesentlich. Das stundenlange Schrubben entfällt vollständig. Einzig ein Lappen und etwas Spülmittel sind notwendig. Bei der Reinigung mit Katalyse beinhaltet die Beschichtung Katalysatoren, die Lebensmittelrückstände bereits während des Garprozesses bei 200 bis 300 °C zu Wasser und CO2 verdampfen lassen. Ebenfalls praktisch sind die Pyrolyse Backöfen, die Rückstände mit bis zu 500 °C zu Asche verbrennen und einfach mit einem feuchten Tuch ausgewischt werden.

 

Energieeffizienzklasse

Aktuell gängige Backöfen sind mehrheitlich mit folgenden Energieeffizienzklassen ausgestattet: A+, A und B. Nur selten finden sich Backöfen mit den höchsten Klassifizierungen A+++ oder A++. Da die höchsten Klassifizierungen kaum auffindbar sind, gehören zu den sparsamsten Backöfen Geräte mit einer A+ und einer A Klassifizierung. Die momentan niedrigste Klassifizierung ist die B-Klasse.

Extra-Features – die Smart Home Funktion

Ein brillantes technisches Extra ist die Smart Home-Funktion. Vorreiter hier sind Unternehmen wie Miele, Bosch oder Siemens. Diese funktioniert per Smartphone oder Tablet-PC, dank einer heruntergeladenen App. Die Smart Home-Funktion bietet die Möglichkeit, den vernetzten Backofen schnell und bequem, aus jedem Raum oder außer Haus zu betätigen. Zu beachten ist aber, dass sich anderen Modelle nicht einfach mit dieser Technologie aufrüsten lassen, sondern das Gerät muss vom Werk aus dafür vorprogrammiert sein.

 

Was kosten Backöfen eigentlich?

Da sollte man auf die Funktionseigenschaften und die Energieeffizienz achten, bzw. was man bei einem Backofen wirklich braucht. Geben Sie nicht unnötig Geld aus, für Funktionen, die Sie gar nicht nutzen werden. Die Preisspanne der Öfen beginnt bereits bei 200 Euro. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt, wer aber einen Backofen mit vernünftigem Preis-/Leistungsverhältnis kaufen möchte, sollte mindestens zwischen 400 bis 750 Euro rechnen. Heutzutage gibt es zahlreiche Arten von Backöfen von unterschiedlichen Herstellern wie Miele, Bosch, Siemens, Neff oder AEG. Egal ob groß oder klein, ob breit oder schmal jeder verfügt über eine spezifische Eigenschaft. In unserem Online-Shop werden Sie sicherlich fündig.