Menü
069-58607510 TECHNIK-PROFIS DE DE 60437 Bernerstrasse 11-15 069-58607510 https://www.technik-profis.de/skin/frontend/cyberday/technikprofis/images/logo.png
SSL
Google Zertifizierter Händler

Online-Vollschutzprodukt

Die genauen Bestimmungen und Konditionen für eine Garantieverlängerung finden Sie hier:

I. Produktinformation

Das Vollschutzprodukt deckt durch einmalige Zahlung der Prämie beim Gerätekauf unvorhersehbare und plötzlich eintretende Sachschäden, die an dem versicherten Gerät während der Laufzeit entstanden sind.

1. Welche Art der Versicherung bieten wir Ihnen an?

Wir bieten Ihnen eine Garantieverlängerung für Elektrogeräte an. Grundlagen sind die beigefügten Bedingungen sowie alle weiteren im Informationsblatt genannten Vereinbarungen.
Es können alle Elektrogeräte der folgenden Kategorien versichert werden: Desktop Computer, Digitalkameras, Camcorder, Computerperipherie (Drucker, Monitore etc.), Fax-, Anrufbeantworter- und Telefongeräte, Handys, Taschencomputer (z.B.: PDA), Navigationsgeräte, Notebooks, Laptops, Projektoren / Beamer, Spielkonsolen, TV-, DVD-, SAT-, Video-, und Audiogeräte sowie Haushaltsgeräte.

 

2. Welche Risiken sind enthalten?

a) Material- oder Herstellungsfehler nach Ablauf der Herstellergarantie;

b) Kurzschluss, Überstrom oder Überspannung;

c) Brand, Blitzschlag, Explosion, Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges, seiner Teile oder seiner Ladung sowie Schwelen, Glimmen, Sengen oder Glühen;

d) Ungeschicklichkeit des Versicherungsnehmers (Sturz, Bruch, Flüssigkeiten) mit Selbstbehalt (bezüglich Selbstbehalt siehe § 6 Absatz 5 ABEL 2008) 

e) Mechanisch einwirkende Gewalt durch Gegenstände aller Art ohne Eigen- oder Fremdverschulden

f) Implosion oder sonstige Wirkung unter Unterdruck

g) Wasser oder Feuchtigkeit durch Elementarschäden, Schäden an Gebäuden (Rohrbruch, etc.)

h) Elementarschäden wie Hochwasser, Steinschlag, Sturm, Frost, Überschwemmung, Lawinen

i) Brand, Blitzschlag, Explosionen aller Art sowie Schäden durch Feuerlöschung

j) Versengen und Verschmoren, Rauch und Ruß durch äußere Einwirkung.

k) Indirekter Blitzschlag

l) Unmittelbare Wirkung elektrischer Energie infolge Erdschluss, Kurzschluss, Überspannung etc.

m) Über- oder Unterspannung, elektrische Aufladung, elektromagnetische Störung.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in § 1 ABEL 2008.

Wir übernehmen die Reparaturkosten Ihres beschädigten Elektrogerätes. Bei Totalschäden erhalten Sie ein Neugerät. Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte § 6 ABEL 2008

3. Wie hoch ist die Prämie und wann müssen Sie diese Prämie bezahlen?

 

 

Prämienfälligkeit

einmalig mit Erwerb des Gerätes

Versicherungsbeginn

Datum des Gerätekaufes

Vertragslaufzeit

3 oder 5 Jahre

Prämie:

abhängig vom Kaufpreis des Gerätes (siehe unten)

Bei Abschluss eines der Vollschutzprodukte ist der Preis des zu schützenden Gerätes zu beachten. Abhängig von diesem Preis wird dann das entsprechende Vollschutzprodukt ausgewählt. Die Prämie sowie die Deckung für das Gerät beziehen sich immer auf den Verkaufspreis des Gerätes inkl. Mehrwertsteuer ohne Zuschüsse (z.B. Subventionen des Netzbetreibers).

Vollschutzprodukt:

 

inkl. MwSt. bis

inkl. Vers. Steuer 3 Jahre

inkl. Vers.Steuer 5 Jahre

V1*

€ 500,00

€ 49,90

€ 59,90

V2

€ 1.000,00

€ 69,90

€ 89,90

V3

€ 1.500,00

€ 89,90

€ 129,90

V4

€ 2.500,00

€ 149,90

€ 189,90

V5

€ 5.000,00

nicht angeboten

€ 299,90

*Für Notebooks und Projektoren können die Vollschutzprodukte generell erst ab Preisgruppe V2 abgeschlossen werden, auch wenn der Verkaufspreis der Geräte unter € 500,- liegt (z.B. beträgt die Prämie für ein Notebook um 490,- € für 3 Jahre 55,- €).

4. Welche Leistungen sind ausgeschlossen?

Nicht enthalten sind insbesondere:
- Material- und Herstellungsfehler während der Garantiezeit des Herstellers (durch Hersteller / Händler abgedeckt)
- Schäden durch betriebsbedingte Abnutzung oder Alterung
- Haftpflicht-, Sachfolge- und Vermögensschäden

5. Welche Pflichten haben Sie während der Vertragslaufzeit und welche Folgen können Verletzungen dieser Pflichten haben?

Sie sind für das gekaufte und geschützte Gerät selbst verantwortlich. Dies schließt einen sorgsamen, sorgfältigen Umgang mit dem Gerät sowie eine sichere, vorausschauende Verwahrung, auch während des Transportes oder Tragens, mit ein. 
Beachten Sie die Verpflichtungen mit Sorgfalt. Ihre Nichtbeachtung kann schwerwiegende Konsequenzen für Sie haben. Je nach Schwere der Pflichtverletzung können Sie ihren Garantieschutz ganz oder teilweise verlieren.

6. Welche Pflichten haben Sie im Schadensfall und welche Folgen können Verletzungen dieser Pflichten haben?

Versuchen Sie den Schaden gering zu halten, ohne Ihre eigene Sicherheit zu gefährden. Wenn ein Schadensfall eingetreten ist, melden Sie diesen unverzüglich.

7. Wann beginnt und endet Ihr Versicherungsschutz?

Der Schutz beginnt zum Zeitpunkt des Kaufes und der gleichzeitigen.

8. Vertragspartner des Versicherungsnehmers

Manfred Jilg e.K.

Berner Straße 23

60437 Frankfurt am Main 

Schadensmeldungen nur an die media@home TECHNIK-GALERIE Tel: 069586075180.

II. Allgemeine Bedingungen für die Elektronikversicherung, Stand: 01.08.2008 (ABEL 2008)

§ 1 Enthalten und nicht enthaltene Sachen

1. Enthaltene Sache

Enthalten ist das auf der Rechnung näher bezeichnete Elektrogerät und das in der Orginalverpackung mitverkaufte Zubehör.

2. Nicht versicherte Sachen

Nicht enthalten sind
a) Wechseldatenträger;

b) Hilfs- und Betriebsstoffe, vom Hersteller als Verbrauchsmaterial oder Verschleißteil definiertes, jedenfalls aber externe Tastaturen, Mäuse, Fernbedienungen, Akkus, Batterien, Toner, Fuser, Tinte, Kohlebürsten, Trommeln und Lampen; auch wenn diese mit dem geschützten Gerät verpackt sind;

c) Werkzeuge aller Art;

d) sonstige Teile, die während der Lebensdauer der versicherten Sachen erfahrungsgemäß ausgewechselt werden müssen; 

e) separat gekauftes Zubehör;

f) Software aller Art;

g) defekt angelieferte Geräte, sowie Serienfehler des Herstellers;

h) zusätzlich bzw. nachträglich gekauftes Zubehör oder Aufrüstungen;

§ 2 Enthaltene und nicht enthaltene Gefahren und Schäden

1. Enthaltenen Gefahren und Schäden

Der Versicherer leistet Entschädigung für unvorhergesehen und plötzlich eintretende Beschädigungen oder Zerstörungen der enthaltenen Sache. 
Unvorhergesehen sind Schäden, die der Käufer weder rechtzeitig vorhergesehen hat noch bei der verkehrsüblichen Sorgfalt hätte vorhersehen müssen, wobei nur grobe Fahrlässigkeit schadet und diese den Verkäufer dazu berechtigt, seine Leistung in einem der Schwere des Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen.

Entschädigung wird geleistet für Schäden ausschließlich durch 
a) Material- oder Herstellungsfehler nach Ablauf der Herstellergarantie;

b) Kurzschluss, Überstrom oder Überspannung;

c) Brand, Blitzschlag, Explosion, Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges, seiner Teile oder seiner Ladung sowie Schwelen, Glimmen, Sengen oder Glühen;

d) Ungeschicklichkeit des Versicherungsnehmers (Sturz, Bruch, Flüssigkeiten) mit Selbstbehalt (bezüglich Selbstbehalt siehe § 6 Absatz 5 ABEL 2008) 

e) Mechanisch einwirkende Gewalt durch Gegenstände aller Art ohne Eigen- oder Fremdverschulden

f) Implosion oder sonstige Wirkung unter Unterdruck

g) Wasser oder Feuchtigkeit durch Elementarschäden, Schäden an Gebäuden (Rohrbruch, etc.)

h) Elementarschäden wie Hochwasser, Steinschlag, Sturm, Frost, Überschwemmung, Lawinen

i) Brand, Blitzschlag, Explosionen aller Art sowie Schäden durch Feuerlöschung

j) Versengen und Verschmoren, Rauch und Ruß durch äußere Einwirkung.

k) Indirekter Blitzschlag

l) Unmittelbare Wirkung elektrischer Energie infolge Erdschluss, Kurzschluss, Überspannung etc.

m) Über- oder Unterspannung, elektrische Aufladung, elektromagnetische Störung.

2. Nicht enthaltene Gefahren und Schäden

Der Verkäufer leistet ohne Rücksicht auf mitwirkende Ursachen keine Entschädigung für Schäden

a) durch Vorsatz des Käufers oder dessen Repräsentanten;

b) durch Krieg, kriegsähnliche Ereignisse, Bürgerkrieg, Revolution, Rebellion, Aufstand oder innere Unruhen;

c) durch Kernenergie, nukleare Strahlung oder radioaktive Substanzen;

d) durch Erdbeben;

e) durch Terror; Schäden an der versicherten Sache, die durch Terrorakte verursacht werden, sind nicht versichert. Terrorakte sind jegliche Handlungen von Personen oder Personengruppen zur Erreichung politischer, religiöser, ethnischer oder ideologischer Ziele, die geeignet sind, Angst oder Schrecken in der Bevölkerung oder Teilen der Bevölkerung zu verbreiten und dadurch auf eine Regierung oder staatliche Einrichtungen Einfluss zu nehmen.

f) durch Einsatz einer Sache, deren Reparaturbedürftigkeit dem Käufer oder seinen Repräsentanten bekannt sein musste; der Verkäufer leistet jedoch Entschädigung, wenn der Schaden nicht durch die Reparaturbedürftigkeit verursacht wurde oder wenn die Sache zur Zeit des Schadens mit Zustimmung des Verkäufers wenigstens behelfsmäßig repariert war;

g) soweit für sie ein Dritter als Lieferant (Hersteller oder Händler), Werkunternehmer oder aus Reparaturauftrag einzutreten hat.

Weiters gilt:

h) Im Rahmen der Ungeschicklichkeit ist nur die leichte Fahrlässigkeit gedeckt. Bei grober Fahrlässigkeit wird der Schadenshergang sowie das Gerät durch einen Sachverständigen begutachtet und geprüft. Jeglicher Schaden, der durch Missbrauch, mutwillige Beschädigung, Vorsatz, unsachgerechten Gebrauch, unsachgemäße Verwahrung oder vorhersehbar entstanden ist, gilt als Verletzung der Sorgfaltspflicht, daher vom Versicherungsnehmer in Kauf genommen und ist nicht gedeckt.

i) Schäden oder Kosten aus Material- und Herstellungsfehlern innerhalb der Herstellergarantie sind nicht gedeckt.

j) Ausgeschlossen sind bzw. gehen im Schadensfall voran: Garantien und/oder Gewährleistungen, Leistungen anderer Versicherer, Haftungen oder vertragliche Verpflichtungen Dritter. Eventuelle Differenzen zu anderen Haftungen (z.B. Zeitwert auf Neugerätewert) werden durch das Vollschutzprodukt gedeckt.

k) Schäden an der Software aller Art (auch Betriebssysteme, Firmware, Treiber, Hilfsprogramme etc.) sind nicht gedeckt. Der Käufer ist für die Programme, die Treiber, den Datenbestand und deren Funktionsfähigkeit selbst verantwortlich. Daten- und Softwarebestandverluste aus den angeführten Schadensursachen können nicht geltend gemacht werden. Ebenso werden die Reparaturkosten für Probleme mit Software und Betriebssystemen, Viren, Kompatibilität, Datenrettung, Wiedereinspielen, Datenwiederbeschaffung etc. nicht ersetzt

l) Kosten durch Schäden, die keine Hardwareschäden sind, sind nicht gedeckt. Dies betrifft auch eventuelle Kosten (Bearbeitungs-, Überprüfungs-, Analysegebühren etc.) für Schadensanalysen ohne feststellbaren Hardwarefehler.

m) Schäden durch die Verwendung des geschützten Gerätes außerhalb der vom Hersteller angegebenen Zwecke und Betriebsvorschriften sowie Schäden, die den vom Hersteller vorgegebenen Betrieb des Gerätes nicht beeinträchtigen (Schäden wie Schrammen, Kratzer etc.), sind nicht gedeckt.

n) Es wird kein Ersatz für Haftpflicht-, Sachfolge- und Vermögensschäden geleistet. Ebenso sind Schadens-Folgeschäden in keinem Fall gedeckt. Es wird nur der Geräte-Primärschaden bzw. der primäre Schadenshergang für eine Schadensbeurteilung bzw. Deckung herangezogen.

o) Schäden bzw. Wertminderung durch Abnützung und Verschleiß, Schäden durch langfristige chemische oder thermische Einwirkungen auf das geschützte Gerät sowie eventuelle Kosten für Service, Justage- und Reinigungsarbeiten werden nicht ersetzt. Dies gilt auch für eine allmähliche Verschlechterung der Geräteleistung. 

p) Schäden durch dritte Personen, durch Reparaturversuche oder Eingriffe dritter Personen bzw. durch Personen ohne entsprechende Autorisierung sind nicht gedeckt. Ebenso sind Schäden durch Haus-, Nutz- oder Wildtiere von einer Deckung ausgeschlossen.

q) Schäden durch die Verwendung von schadhaftem oder falschem, externen Zubehör (z.B. Halterungen, Unterwassergehäuse etc.) sind nicht gedeckt.

r) Schäden durch Verlieren, Vergessen, unbeaufsichtigtes Liegenlassen oder durch ein sonstiges Verschwinden des Gerätes sind nicht gedeckt. Ein späteres Wiederfinden kann nicht berücksichtigt werden und impliziert keinesfalls eine Deckung eventueller Schäden.

s) Schäden, die angemeldet werden, jedoch durch die Nichteinbringung des Gerätes nicht nachgewiesen werden können, sind nicht gedeckt. Ausgenommen davon sind Schäden durch die gänzliche Zerstörung des Gerätes durch höhere Gewalt.

t) Kalkschäden jeder Art gelten als unsachgerechter Gebrauch des Gerätes bzw. als Verschleiß und sind nicht gedeckt.

u) Schäden bei oder in Folge sportlicher Betätigungen bzw. durch Schweiß oder Kondenswasser sind nicht gedeckt.

v) Schäden, denen kein eigenständiger Vorfall zugeordnet werden kann, gelten als Allmählichkeitsschäden (Umwelt- und/oder benutzungsbedingt) und sind nicht gedeckt. Davon ausgenommen sind Material- oder Herstellungsfehler nach Ablauf der Herstellergarantie.

§ 3 Versicherungswert

1. Wert

Versicherungswert ist der Neupreis am Schadentag desselben oder eines technisch gleichwertigen Gerätes. 
Die Deckung für das Gerät bezieht sich immer auf den Verkaufs-preis des Gerätes inkl. Mehrwertsteuer ohne Zuschüsse (Stützungen z.B. durch Hersteller oder Provider).

2. Grenze der Entschädigung

Grenze der Entschädigung ist der Wert.

§ 12 Prämie bei vorzeitiger Vertragsbeendigung

Endet das Versicherungsverhältnis vor Ablauf der Versicherungsperiode oder wird es nach Beginn rückwirkend aufgehoben oder es ist von Anfang an wegen arglistiger Täuschung nichtig, so gebührt dem Versicherer die Prämie oder die Geschäftsgebühr nach Maßgabe der §§ 39 und 80 VVG.